Karibik-Segeltörns 2020

 karibik012kleinimage020klein051BugenvillaBuchtkleinkaribik017klein

 

Nach wie vor sind die Kleinen Antillen ein absolutes Traumziel für Segler. Es herrscht fast immer moderater Wind, die unzähligen Inseln mit ihren wunderschönen Buchten und Traumstränden lassen das Herz einfach höher schlagen. Glasklares Wasser, tiefblauer Himmel mit vereinzelten weissen Wattebäuschen - man kann leicht ins Schwärmen kommen.

Bei diesen Segeltörns steht gemütliches Insel-Hopping auf dem Programm. Es gibt kürzere Schläge mit wenigen Stunden oder auch mal einen segelfreien Tag, um den tropischen Regenwald kennen zu lernen, baden an schneeweissen Stränden, schnorcheln an bunten Riffen und gemütliche Cocktails zum Sonnenuntergang. Oft übernachten wir in wunderschönen Buchten unter einem atemberaubenden Sternenhimmel, ein Tag schöner wie der andere und man wünscht, diese Reise möge nie vorüber gehen!

Und so zieht es uns im Januar 2020 wieder einmal in die Karibik. Ausgangspunkt ist Martinique. Gut erreichbar mit täglichen Flügen und sehr entspannter Bevölkerung - schliesslich ist Martinique ebenso wie Guadeloupe ein französisches Departement. Von dort weg starten zwei 14-tägige Segeltörns.

Törn 1: Martinique - Dominica - Guadeloupe - Antigua - Martinique 04.01. - 18.01.2020

Bei der Nordtour starten wir von Martinique aus Richtung Dominica - viele Jahre ein Geheimtipp und erst in den letzten Jahren touristisch in den Fokus gekommen. Bekannt ist Dominica für seinen tropischen Regenwald mit natürlichen heissen Quellen, die zum Baden einladen. Auf Dominica leben auch die letzten karibischen Ureinwohner - die Kariben.

An Guadeloupe reizt das malerische Marie Galante mit seinen Traumstränden und die malerischen Iles Des Saintes mit türkisblauem Wasser und ihrer phantastischen Unterwasserwelt, die zum Schnorcheln einlädt.

Danach geht es weiter Richtung Antigua, vorbei an Montserrat, wo oft Rauchschwaden über dem Vulkan aufsteigen. In Antigua angekommen erwartet uns St. John´s mit seiner berühmten Kathedrale und dem Wochenmarkt. In English Harbour tauchen wir ein in die Geschichte des Yachtsports und besuchen die historischen Werftanlagen, ehe es uns wieder in eine der herrlichen Buchten mit weißen Sandstränden zieht. Und selbstvertständlich besuchen wir die Shirley Heights zu dem wöchtentllichen Steeldrum-Konzert, Dieses ist inzwischen sehr touristisch geworden, doch immer noch ein Erlebnis. Unglaublich, welche Klänge die Rastas ihren Steeldrums entlocken!

Nur noch 2 freie Plätze!

karibik013klein0148kleinimage003kleinkaribik015klein

Törn 2: Martinique - St. Lucia - Bequia - Mustique - Tobago Keys - Martinique 18.01. - 01.02.2020

Bei der Südtour steuern wir meist die gemütliche Bucht St. Anne an, von wo wir am nächsten Morgen Richtung St. Lucia aufbrechen mit Ziel Rodney Bay. Dort besorgen wir uns die Genehmigung, bei den berühmten Pitons zu übernachten. Meist besuchen wir auch den Markt in Castries, der überwältigt mit einer enormen tropischen Vielfalt an Früchten und Gemüsen. Nach einer Übernachtung bei den Pitons geht es meist sehr früh morgens weiter Richtung St. Vincent & the Grenadines. Unser erstes Ziel ist die Insel Bequia. Bekannt war die Insel früher für seinen Walfang - davon ist allerdings nur noch ein Museum, welches leider nicht immer geöffnet hat. Doch einige der gemütlichen Bars haben Walknochen für den Bau ihrer Möbel verwendet. Wer genug hat vom umtriebigen Port Elisabeth, besucht die Atlantik-Seite der Insel mit einem langen, langen Strand zum Baden und entspannen.

Weiter auf dem Programm steht Mustique - die Insel der Reichen & Schönen. Unbedingtes Muss ist ein Cocktail im berühmten Firefly Hotel und der Besuch von Basil's Bar - auch wenn sich dort nur selten die berühmten Inselbewohner blicken lassen. Und wenn man meint, schöner geht es nicht mehr, der war noch nicht in den Tobago Keys. Auch wenn meist viele Boote vor anker liegen - beim Baden an den traumhaften Stränden oder Schnorcheln an dem berühmten Riff findet man immer noch reichlich Platz zum Verweilen.

Gleich daneben liegen die Inseln Union Island  mit dem geschäftigen Clifton und der schönen Chatham Bay und die Inseln Mayreau, deren Bilderbuch-Strände bestimmt weltweit viele Wände zieren. Leider muss man irgendwann wieder an die Heimreise denken, doch auf dem Rückweg nach Martinique gibt es auf jeden Fall noch einige schöne karibische Traum-Buchten, idyllische Städtchen und reichlich kreolische Leckereien zum Ausprobieren.

Noch 4 Plätze!

DUFOUR 460 CAB 1DUFOUR 460 EXT 5DUFOUR 460 EXT 3

Wir segeln mit einer komfortablen Dufour 460 GL, Baujahr 2018. Jede Kabine verfügt über ein Doppelbett und ein eigenes Bad/WC. Zudem gibt es in den Kabinen einen Ventilator. Das großzügige Cockpit bietet reichlich Platz während des Segelns und auch vor Anker. Wer gerne eigene Musik hören möchte, bitte unbedingt USB Stick mitbringen mit MP3. Allerdings sind wir oft mehrere Tage nicht in einem Hafen, d.h. wie bei den meisten Karibik-Törns ist es nicht immer möglich, ausgiebig zu duschen. Bei durchschnittlich 26 Grad Wassertemperatur bevorzugen die meisten die "große Badewanne" und die Heckdusche. Bettwäsche und Handtücher werden gestellt. Mehr Informationen über das Schiff gibt es unter diesem Link:

 Preis für 14 Tage Segeltörn: 1.780,- €*

 zuzüglich Flug, Bordkasse und Verpflegung. Wie üblich ist der Skipper frei. Genauere Informationen und Anmeldung per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

karibik023kleinkaribik018kleinkaribik028kleinkaribik016klein